Schwer zu besetzende IKT-Stellen

Schwer zu besetzende IKT-Stellen

Der Indikator zeigt, wie viele Unternehmen in einem Land freie Stellen im Sektor der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) haben, die schwer zu besetzen sind. Dadurch können Rückschlüsse auf den Fachkräftemangel beim IKT-Personal in einem Land gezogen werden.

Wie eine in unserem Themenmonitor dargestellte Studie zeigt, kann rund ein Drittel der kleinen und mittelständischen Unternehmen in Deutschland seinen Bedarf an Digitalkompetenzen nicht decken.

Insbesondere Unternehmen in Belgien, Luxemburg und Deutschland weisen einen höheren Anteil an schwer zu besetzenden freien IKT-Stellen auf als der EU-Durchschnitt. Spanien und Italien hingegen weisen unterdurchschnittlich wenig freie und schwer zu besetzende IKT-Stellen in Unternehmen auf.