Internationaler Handel mit IKT-Dienstleistungen

Internationaler Handel mit IKT-Dienstleistungen

Der Indikator zeigt den Anteil der Dienstleistungen im Sektor der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) am Import und Export in einem Land an. Damit gibt der Indikator Auskunft darüber, welche Relevanz IKT-Dienstleistungen für den Standort haben. Dienstleistungen nehmen im Vergleich zu Waren eine zunehmende Bedeutung im Welthandel ein, ein Trend, der durch neue Technologien und die Digitalisierung weiter verstärkt wird. Dem Handel mit IKT-Dienstleistungen wird großes Wachstumspotential zugesprochen.

Es zeigt sich, dass der Export von IKT-Dienstleistungen weltweit in den letzten Jahren zugenommen hat. Den größten Anteil an IKT-Dienstleistungsexporten an allen Dienstleistungsexporten im eigenen Land weien Kuwait und die Ukraine mit rund 38 % auf, gefolgt von Israel und Indien. Deutschland befindet sich dabei aufgrund seines relativ schwach aufgestellten Dienstleitungssektors in keiner Vorreiterposition. In europäischen Ländern verzeichneten Irland, Finnland und Zypern die deutlichsten Zugewinne.

Den größten Anteil an IKT-Dienstleistungsimporten an allen Dienstleistungsimporten im eigenen Land außerhalb der europäischen Länder weist Uruguay mit 20 % auf, gefolgt von Indonesien und Brasilien. Innerhalb der europäischen Länder verzeichnet Zypern mit rund 24 % den größten Anteil an IKT-Dienstleistungsimporten an allen Dienstleistungsimporten auf.

Export von IKT-Dienstleistungen

Import von IKT-Dienstleistungen