Forschungsbereich: Wirtschaft, Arbeitswelt

Additive Fertigung/3D-Druck

Die additive Fertigung und deren Fertigungsverfahren zeichnen sich dadurch aus, dass die Bauteile durch das Hinzufügen, Auftragen und Ablagern von Material generiert werden.

Digital Twin

Der digitale Zwilling (engl. Digital Twin) ist eine virtuelle Repräsentation eines Produktes, eines Prozesses oder einer Produktionsanlage, welche mittels einer automatisierten Datensynchronisation Daten sammelt und verarbeitet.

Forschungsprojekt: Wie die Digitale Transformation in Unternehmen gelingt

Identitätskrise? Wie sich Unternehmen digital wandeln und zugleich bei sich bleiben

Wie kann digitale Transformation in Unternehmen gelingen? Die Soziologin Angela Graf und der Wirtschaftsinformatiker Thomas Hess zeigen gemeinsam mit ihrem interdisziplinären Projekt-Team: Es kommt auf die Identität einer…

Mobiles Arbeiten auch nach der Coronapandemie Standard

Die coronabedingte Flexibilisierung des Arbeitsmarkts verstetigt sich und die Befürchtungen vor negativen Auswirkungen bleiben unbegründet.

ChatGPT in deutschen Unternehmen

Unternehmen des IKT-Sektors, im Forschungsbereich und in der Medienkommunikation stehen einer Nutzung von ChatGPT besonders aufgeschlossen gegenüber.

Produktivitätssteigerungen durch generative KI

Die Automatisierung von Routinetätigkeiten durch generative KI führt zukünftig zu großen Produktivitätssteigerungen im Dienstleistungs- und Informationssektor.

IKT-Sektor mangelt es an weiblichen Fachkräften

Eine Mehrheit der IKT-Unternehmen sieht in einem höheren Frauenanteil in der IT einen Garant für produktivere und kreativere Teams.

Online-Banking unter Internetnutzenden weit verbreitet

Unabhängig vom Alter, nutzen immer mehr Menschen in Deutschland, Online-Banking als bevorzugte Methode um ihre Bankgeschäfte zu erledigen.

Stockende Digitalisierung der deutschen Wirtschaft

Der Fachkräftemangel, Kostensteigerungen und die Unsicherheiten des Krisenjahres 2022 stellen die digitale Transformation der Wirtschaft vor Herausforderungen.

Frauen ergreifen seltener Digitalisierungsberufe

Frauen schätzen ihre digitalisierungsrelevanten Fähigkeiten schlechter ein als Männer. Dies führt unter anderem dazu, dass sie weniger häufig digitale Berufe aufnehmen.