Über das bidt Erfolgreicher Start des Qualifikationsprogramms Digitalisierungsforschung

Erfolgreicher Start des Qualifikationsprogramms Digitalisierungsforschung

Das bidt, das Center for Advanced Internet Studies (CAIS) und das Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft (WI) haben zur Förderung ihres wissenschaftlichen Nachwuchses ein gemeinsames Qualifikationsprogramm in der Digitalisierungsforschung entwickelt.

© Montri / stock.adobe.com

Das Fortbildungsangebot für Promovierende und Postdocs vermittelt wichtiges Grundlagenwissen über das Forschungsfeld sowie praktische Kompetenzen für die interdisziplinäre Forschungsarbeit und bündelt dabei die Expertise der drei Institute. Mit dem Lektüre-Seminar „Computer Power and Human Reason von Joseph Weizenbaum“ am 13. April 2023, geleitet von Weizenbaum-Direktor Christoph Neuberger und Christian Strippel, dem Leiter des WI-Methodenlabs, wurde das Programm erfolgreich gestartet.

Zukünftig können Nachwuchsforschende in vier modularisierten Themenschwerpunkten Zertifikate erwerben:

Das Modul „Basiswissen Digitalisierungsforschung“ macht Nachwuchsforschende sprechfähig zu grundlegenden Fragen der Digitalisierung und ihrer Erforschung.

Das Modul „Datenkompetenz und digitale Methoden“ vermittelt Kompetenzen zum informierten Umgang mit Daten, wobei auch ethische Fragen behandelt werden.

Im Modul „Wissenschaftskommunikation und Ko-Kreation“ können Forschende lernen, wie sie mit unterschiedlichen Öffentlichkeiten kommunizieren und wichtige Stakeholder in ihre Forschung miteinbeziehen.

Das Modul „Agiles Forschen“ zeigt, wie sich die verschiedenen Ansätze agilen Forschens auf die Digitalisierungsforschung anwenden lassen und reflektiert die dahinterstehenden Philosophien.

Allen Modulen ist gemeinsam, dass sie die individuelle Profilbildung der Nachwuchsforschenden theoretisch und praktisch unterstützen.

Das Qualifikationsprogramm Digitalisierungsforschung ist der nächste Schritt in der Kooperation des bidt, CAIS und Weizenbaum-Instituts im Bereich der Karriereförderung, die 2021 mit einer offiziellen Kooperationsvereinbarung ihren Anfang nahm.

Komplementär zu den Angeboten des Qualifikationsprogramms findet auch 2023 wieder das gemeinsame Vernetzungs-Event der drei Institute für Promovierende und Postdocs statt: Das virtuelle „Digitalisation Research and Network Meeting“ (DigiMeet) widmet sich in diesem Jahr dem Thema „Diversity in digital transformation“. Alle Forschenden sind herzlich zu diesem offenen Vernetzungs-Event am 28. November 2023 eingeladen. Der Call for Participation folgt im Juni.