Pressemitteilung bidt startet neue Ausschreibungsrunde für Forschungsprojekte

bidt startet neue Ausschreibungsrunde für Forschungsprojekte

Im Rahmen einer neuen Ausschreibungsrunde fördert das bidt interdisziplinäre Forschungsprojekte zum digitalen Wandel.

© bidt/Klaus D. Wolf

Das Bayerische Forschungsinstitut für Digitale Transformation (bidt) führt bayernweit über 30 interdisziplinär angelegte Forschungsprojekte an Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen durch. Sie alle eint, dass sie dazu beitragen, die Entwicklungen und Herausforderungen der digitalen Transformation besser zu verstehen. Mit der aktuellen Ausschreibungsrunde werden neue Konsortialprojekte zum digitalen Wandel gesucht.

Das bidt fördert insbesondere Projekte in drei Forschungsbereichen:

  • Staat, Regulierung und Infrastruktur
  • Kommunikation, Gesellschaft und Partizipation
  • Wirtschaft und Arbeitswelt

Der thematische Schwerpunkt der diesjährigen Ausschreibung lautet „Resilienz und Digitale Transformation“. Um Wohlergehen, Souveränität und Regenerationsfähigkeit in Zeiten von Unsicherheit oder Krisen zu erhalten, ist die Widerstands- und Anpassungsfähigkeit von Individuen, Unternehmen, Gesellschaft und Staat ein zentraler Faktor. Digitale Prozesse bieten die Möglichkeit, die Resilienz von Individuen und Organisationen zu stärken. Beispielhaft sei die Nutzung von Homeoffice und digitalem Fernunterricht in der Coronakrise genannt. Gleichzeitig kann die Digitalisierung zu neuen Verwundbarkeiten führen, zum Beispiel bei der digitalen Infrastruktur. Im Kontext von Arbeitsmarkt und sozialen Netzwerken ist zudem oft die individuelle Resilienz gefordert.

Antragstellerinnen und Antragsteller müssen eine konkrete Anbindung an eine wissenschaftliche Einrichtung mit Sitz in Bayern nachweisen. Projektanträge können bis zum 3. Mai 2023 eingereicht werden. Der Start der Projekte ist im ersten Quartal 2024 vorgesehen.

Das bidt fördert interdisziplinäre Projekte von hoher gesellschaftlicher und politischer Relevanz. Für die aktuelle Ausschreibungsrunde haben wir den Themenschwerpunkt Resilienz gewählt, um Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung in Zeiten von Unsicherheiten und Krisen hervorzuheben. Auch in diesem Jahr freuen wir uns auf möglichst viele Anträge für innovative Forschungsvorhaben.

Dr. Christoph Egle Zum Profil